"Es war nie gedacht, dass wir unsere kostspieligen kleinen primatenbabys alleine großziehen"

Nicola Schmidt in "artgerecht - das andere Babybuch"

Die nächsten Termine für OATs:

21. August 9:30

4. September 9:30 Uhr Thema Babyschlaf

18. September 9:30 Uhr

Draußen! Am Bach bei der Christuskirche. Gegenüber von Kreischaer Straße 13 in 01219 Dresden

Preis: je erwachsener Person 5€ ohne Anmeldung

 

In diesem Crashkurs erwarten euch viele Informationen und Denkanstöße.

~~ Wie kann ich meine Schwangerschaft möglichst entspannt und artgerecht gestalten?

~~ Wie bereite ich mich auf eine natürliche Geburt vor?

~~ Was gibt es im Wochenbett zu beachten?

~~ Wie gehe ich mit einem neugeborenen Menschenkind um?

~~ Wie kann ich mich vorher schon auf Stillen, Tragen, Abhalten und Familienbett vorbereiten?

~~ Wer hilft mir weiter, wenn es mal schwierig wird?

 

Außerdem gibt es viel Zeit für Eure Fragen und Austausch.

 

Termin: 10.9. 2019 16:00 bis 18:00 Uhr

Preise: 25€ pro Person (incl. "artgerecht - das kleine Babybuch")

35€ für Paare oder Freund*Innen oder auch ein Elter-Großelter-Team.

Anmeldungen bitte über das Kontaktformular abschicken!

Artgerecht® ist ein Projekt von Nicola Schmidt:
„Unser Ziel ist es, eine Generation aufwachsen zu sehen, die eine gesunde Bindung an andere Menschen und unseren Planeten hat.
Das Artgerecht-Projekt lädt euch ein zu Treffen und Kursen, wir bilden euch als Eltern-Coaches aus und wir veranstalten jährlich mehrere herrlich artgerechte Sommer-Camps.
Wir orientieren uns an Autoren wie Meredith Small, Herbert Renz-Polster, James McKenna, Sarah Bluffer Hrdy und vielen anderen Wissenschaftlern, die fragen, was „artgerecht“ für menschliche Familien sein könnte.
Wir sind überzeugt, dass es nicht den einen Weg gibt und dass jede Familie ihre Version von „artgerecht“ findet. Für diesen Weg wollen wir mit Information und Vernetzung den Rücken stärken.“

Warum "fuchsbandenswild"?

Der Fuchs ist mein Schutzengel.

Er begleitet mich schon seit einer ganzen Weile.

Er ist mein Spitzname, seit ich anfing, polnisch zu lernen

("Lisa" ist der Genitiv des polnischen Wortes für Fuchs).
Er war mein Nickname in Computerspielen.

Er ist Teil meines Autorenpseudonyms.

Meine Familie bezeichne ich als Fuchsfamilie zum Zwecke der Anonymisierung. Mein Clan ist damit die Fuchsbande.

 

Aber der Fuchs ist auch ein faszinierendes Tier. Er lebt in vielen Städten und Parks, aber kaum jemand bekommt ihn zu Gesicht. Er ist hochsozial und kommuniziert auf viele Weisen, aber kaum jemand kann seine Geräusche dem Fuchs zuordnen.

Er ist äußerst flexibel, was seine Lebens- und Ernährungsweise angeht. Wusstet ihr, dass er sich sogar manchmal einen Bau mit Kaninchen teilt (deren Bewohner dann einen gewissen Schutzstatus genießen und nicht gejagt werden)?

Der Fuchs ist ein Wildtier. Wir Menschen haben zum Großteil die Verbindung zur Natur verloren. Auch dafür kämpfe ich, dass es in Zukunft wieder anders aussieht. Und wir alle etwas mehr Wildnis und Wildheit verbreiten.

Und wann wirst auch du fuchsbandenswild?